• Schrift vergrößern
  • Schrift vergrößern
  • Standard wiederherstellen
  • Schrift verkleinern
  • Schrift verkleinern

1. Brief der neu gegründeten MIT Hemer

Brief des neuen Vorstandes der MIT-Hemer

                                                                                               Hemer, 04. Februar 2015

Sehr geehrte Damen und Herren,

auf den letzten Wirtschaftsfrühstücken der Mittelstands- und Wirtschaftsvereinigung der CDU Mark
(kurz „MIT“) und auf verschiedenen IHK- Veranstaltungen wurden wir von mehreren Personen der MIT
gefragt, ob wir in Hemer die „MIT“ wieder aktivieren wollen, d. h. mit einem interkommunalen Gedanken im
Kreis (Hemer, Menden und Iserlohn).



Wir haben daraufhin u. a. mit dem Bürgermeister Michael Esken, sowie mit Unternehmern und
Leistungsträgern unserer Region gesprochen, die dies begrüßen und uns und die „MIT“ unterstützen.

Am gestrigen Tag wurde nun die MIT in Hemer gegründet, folgende „MIT- Macher“ wurden in ihre
Ämter gewählt:

1.) Martin Rohländer: Vorsitzender
2.) Hans Becker: Stellvertretender Vorsitzender
3.) Ingo Bals: Geschäftsführer
4.) Andree Susewind: Pressesprecher
5.) Lena Sablowski: Schriftführerin
6.) Mark Pützer: Beisitzer (Kommunikation/ Neue Medien)
7.) Dr. jur. Fridtjof Kopp: Beisitzer (juristische Fragen)
8.) Rolf Rüchel: Beisitzer
9.) Robin Lötters: Beisitzer
10.) Walter Klein: Beisitzer
11.) Jochen Koch: Beisitzer
12.) Tobias Kähler: Beisitzer
13.) Philipp Roggel: Beisitzer
14.) Mainhard Bruch: Beisitzer

Wir alle freuen uns schon auf unsere Arbeit in der MIT und möchten nun auch Sie für die Mittelstands-
und Wirtschaftsvereinigung der CDU begeistern und vom Gedanken und ihren Zielen überzeugen.

Es ist uns ein Anliegen, Ihnen die Bedeutung und Position der „MIT“ und unserer Arbeit näher zu
bringen.

Die Mittelstands- und Wirtschaftsvereinigung ist eine Gliederung der CDU. In der „MIT“ kann man
auch mitwirken, wenn man nicht Mitglied der CDU ist. Die „MIT“ vertritt christdemokratische Werte,
ist bundesweit vor Ort organisiert und vertritt diese Politik u. a. in Räten und Parlamenten. Die
Mittelstandsvereinigung versteht sich als Mittler zu Industrie, Handel, Handwerk, freien Berufen,
leitenden Angestellten in Wirtschaft und Verwaltung und diejenigen, die sich dem Mittelstand
zugehörig fühlen.

Wir sehen den Mittelstand als Rückrad unserer Gesellschaft, als wichtigste Säule unseres
Wohlstandes und unserer sozialen Marktwirtschaft.

Die Mitgliedschaft in der Mittelstandsvereinigung garantiert Ihnen einen ständigen Kontakt zu
den Abgeordneten in den Parlamenten auf Bundes-, Landes- und Kommunalebene. In unseren
Arbeitskreisen und Projektgruppen können Sie als Mitglied praktische Politik in Fragen der
Mittelstands-, Wirtschafts- und Gesellschaftspolitik mitgestalten. Helfen Sie, durch Ihre aktive
Mitarbeit, Ihre eigene Zukunft zu verbessern.

Werden Sie jetzt Mitglied der MIT.

Keine andere Gruppe beweist gleichermaßen täglich aufs Neue ihren Einfallsreichtum,
ihre Anpassungsfähigkeit und ihren Unternehmergeist. Es ist also sicher nicht die Trägheit des
Mittelstandes, die ihn schweigen lässt. Ob Unternehmer, Prokurist, Handwerker oder Landwirt,
sie alle haben zu wenig Zeit, sich politisch zu betätigen. Daher ist der Mittelstand auf eine
wirkungsvolle politische Interessenvertretung wie die MIT angewiesen.

Steuern zahlen und arbeiten genügt nicht. Wenn in den Parlamenten der Städte, der Länder und des
Bundes Gesetze beraten und verabschiedet werden, muss die Stimme des Mittelstandes zu hören
sein.

Die Mittelstandsbewegung ist diese Stimme. Gleichzeitig aber hat der Mittelstand ein Anrecht auf
Information aus erster Hand. Daher beziehen alle MIT- Mitglieder kostenlos das "Mittelstands-
Magazin", die aktuelle und informative Zeitschrift des Mittelstandes. Zusätzlich erhalten die Mitglieder
in NRW als Beilage den "NRW-Report".

Rund zwei Drittel der Bevölkerung zählen sich selbst zum Mittelstand (lt. IfM, Bonn). Es sind u. a.
mittelständische Unternehmer, Landwirte, Handwerker, Kaufleute, freie Berufe und Führungskräfte in
Wirtschaft und Verwaltung. Die deutsche Wirtschaft wird vor allem durch rund 3,3 Millionen kleine und
mittlere Unternehmen sowie Selbständige im Handwerk, industriellem Gewerbe, Handel, Tourismus,
Dienstleistungen und freien Berufen geprägt. Mittelstandspolitik berührt damit die Interessen der
überwiegenden Zahl aller am Wirtschaftsprozess Beteiligten.

Die MIT stellt den wachsenden sozialistischen Tendenzen, die zur Nivellierung und Kollektivierung
führen, ein überzeugendes politisches Bekenntnis gegenüber:
-zur Sozialen Marktwirtschaft
-zum Leistungswettbewerb
-zur Sicherung des Eigentums
-zur Eigenverantwortung
-zur Risikobereitschaft

Die MIT fordert die Erhaltung und den Ausbau der Sozialen Marktwirtschaft, denn nur so kann der
Freiheitsraum des Einzelnen gewahrt und erweitert werden. Daher ist Mittelstandspolitik mehr als die
Summe von Einzelmaßnahmen. Mittelstandpolitik ist aktive, entschlossene Gesellschaftspolitik.

Die MIT kämpft für eine gerechtere Steuer- und Abgabenpolitik, denn Leistung und Fleiß müssen sich
wieder lohnen.

Unsere Überlegungen sind Wirtschaftsgespräche, z. B. Wirtschaftsfrühstücke oder Stammtische,
sowie Diskussionen in Unternehmen vor Ort und Betriebsbesichtigungen, aber auch Fahrten zu
Events, sowie vor allem Fach- und Themenveranstaltungen.

Wir greifen Themen auf, die Sie interessieren und „unter den Nägeln brennen“ und werden dabei
Theorie und Praxis zusammenbringen, wie unser Besuch in der nächsten Woche am 11.02.2015 bei der Firma
Keuco in Hemer. So entsteht ein Dialog, der offene Fragen beantworten kann.

Werden Sie Teil dieses Netzwerkes und lassen Sie auch Ihr Unternehmen davon profitieren.

Bei eventuellen Fragen und Rückmeldungen stehen wir Ihnen gerne jederzeit unter 01 76/ 23 20 98 29 zur Verfügung.

Wir hoffen, Ihr Interesse für die „MIT“ geweckt zu haben, wünschen Ihnen einen erfolgreichen Tag und

verbleiben mit freundlichen Grüßen

Martin Rohländer         Hans-Joachim Becker                         Ingo Bals
Vorsitzender               Stellvertretender Vorsitzender            Geschäftsführer

der Mittelstands- und Wirtschaftsvereinigung der CDU Hemer

Impressum, Herausgeber: Mittelstands- und Wirtschaftsvereinigung der CDU (MIT) in Hemer,
Martin Rohländer, Griesenbraucker Straße 32 b, 58640 Iserlohn,
Telefon- Nummer: 01 76/ 23 20 98 29,
E- Mail- Adresse: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

© MIT Mark 2018 Erstellt mit dem CDU-Baukasten unter Joomla! Ein Service der VANAMELAND